NRW JEM in Kranenburg - Tag 5

Der gestrige Tag war ein bisschen die Ruhe vor dem Sturm vor dem herannahenden Endspurt um die Qualiplätze. Nach der Morgenrunde nutzten unsere Jungs und Mädels den Tag nochmal zum schlafen, vorbereiten, Luft holen und Spiele spielen bevor es dann um die letzten wichtigen Punkte geht.

 

(U10)

Durch einen klasse Sieg mit schwarz kämpfte sich Serdar heute gegen Alexander Döding wieder an die Spitze ran und hat nun vor den letzten beiden Runden bei 5 Qualiplätzen realistische Chancen auf die Deutschen.

 

 

(U12)

Heute bat Denny mit weiß Anton zum Lokalderby. In einer Partie im Caro-Kan kippte die Partie hin und her bevor sie Anton für sich entscheiden konnte. Dennoch geht es für die beiden um nichts mehr. Für die beiden geht es im Gesamtturnier leider nur noch um eine möglichst gute Platzierung in der unteren Tabellenhälfte.

(U14)

Zino konnte heute leider durch etwas unkonzentriertes Spiel keine Punkte holen. Direkt in der Eröffnung fand er nicht den richtigen Spielplan und übersah dann ein taktisches Motiv. Zino bleibt ebenfalls nur noch der Kampf um eine möglichst gute Platzierung im Tabellenmittelfeld.

(U16)

Justus konnte gestern seine Ladehemmungen überwinden und in einer ausgeglichenen Partie gegen den DWZ deutlich stärkeren Lukas Potrafke ein Remis erringen. Damit holt Justus seinen ersten halben Punkt im Wettkampf. Da die Partie eines Mitspielers genullt wurde geht es für ihn nur noch darum noch an Punkten alles mitzunehmen was geht.

 

(U18)

In der U18 konnte Timo durch gute Vorbereitung früh einen Bauern gewinnen und gab seinen Vorteil den Rest der Partie nicht mehr aus der Hand, so konnte er höchst souverän gewinnen. Bei Fabian lief es heute nicht ganz so gut wie häufig in der letzten Woche. Für ihn war gegen den DWZ deutlich stärkeren Gegner nichts zu holen.

 

U12w

Viktoria hatte gestern früh spielfrei und nutze die Zeit um ein wenig zu entspannen und zu trainieren, Katerina erkämpfte sich unterdessen ein Remis. Für beide bestehen nur noch sehr theoretisch Chancen auf die Deutschen.

 

U14w

Auch in der U14w stand gestern der direkte Vergleich der beiden SWFlerinnen an, den Lisa durch ein taktisches Manöver für sich entscheiden konnte. Lisa ist somit grade dabei ein für sie super gutes Turnier abzurunden, in das sie als Ranglistenletzte gestartet ist und jetzt auf einem soliden Platz im Mittelfeld steht. Für Marlene geht es nur noch darum noch mitzunehmen was geht.

U16w

Nach anfangs etwas schlechterer Stellung kämpfte sich Linda gut in die Partie zurück und sicherte sich noch einen halben Punkt, Veronika erzielte einen starken Achtungserfolg und holte einen Punkt gegen ihre nominell wesentlich bessere Gegnerin. Linda muss als Titelfavoritin heute unbedingt gewinnen um sich gute Chancen auf die Deutschen zu erhalten. Veronika dürfte im Tabellenmittelfeld bislang mit ihrer Leistung sehr zufrieden sein und wird jetzt bemüht sein einen Platz im oberen Tabellenmittelfeld zu belegen.

U18w

Die Partie von Eni hätte lange Zeit auch remis ausgehen können, allerdings musste sich sich am Ende einer langen und zähen Partie dann doch geschlagen geben. Auch Eni zeigt eine sehr starke Leistung auf dieser NRWJEM, auch wenn ihre Chancen auf die Deutschen nur noch hypothetischer Natur sind darf sie sehr stolz auf sich sein.

 

Anmelden

SVSWF bei lichess.org

SVSWF bei Facebook

FB f Logo blue 1024

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.