T-Liga und S-Liga / freiwilliger Spielbetrieb

Liebe Schachfreunde,

 
ich habe mit dieser Information extra über das ganze Wochenende gewartet, in der Erwartung, dass die Landesregierung Änderungen der Maßnahmen und Regelungen bezüglich der aktuellen Corona-Entwicklungen bekannt geben würde, und ich darauf konkret eingehen kann. 
 
Allerdings liegt mir immer noch nichts konkretes vor, und da der nächste Spieltag (zumindest in der T-Liga) naht, die ersten Mannschaften bereits abgesagt haben, und ich selbst ab morgen 3 Tage unterwegs bin und nur eingeschränkt reagieren kann, hier nochmal ein paar allgemeine Informationen:
 
- die Liga basiert genau aufgrund der aktuellen Entwicklung auf Freiwilligkeit. Das heißt im Umkehrschluss auch, dass niemand gezwungen ist, derzeit zu spielen. 
 
- jede abgesagte Partie soll nachgeholt werden. Für die T-Ligen Bezirk kann das Wochenende 7./8.5. ebenfalls als Nachholtermin genutzt werden. Wir werden vermutlich aber auch noch bis in den Sommer hinein Termine zur Verfügung haben. 
 
- da der primäre Sinn der Liga das Spielen ist, werden derzeit auch keine kampflose Ergebnisse eingetragen. Das können wir zum Ende der Saison hin immer noch machen, wenn wir wirklich keine machbaren Termine finden.
 
- wenn es die Situation wirklich erfordert, wird halt bis März nicht gespielt. Das war von Anfang an so geplant, die Termine waren nur frühzeitig angesetzt worden, um sie nach hinten zu verschieben, falls erforderlich. 
 
- Nachholtermine brauchen auch nicht jetzt direkt vereinbart zu werden, es reicht dies Anfang 2022 in Angriff zu nehmen, wenn die weitere Entwicklung absehbar ist. 
Die noch zu terminierenden Spiele werden ab sofort im Ergebnisdienst mit 30.6.22 23 Uhr markiert (bisher 24.4. 23 Uhr). Wenn ein Nachholtermin gefunden ist, bitte Info an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, wir tragen den dann nach.
 
- wer nicht spielen möchte/kann, informiert den gegnerischen Mannschaftsführer und den Staffelleiter. Es wird auch nicht über Gründe diskutiert, abgesagt ist abgesagt, der Kampf wird verlegt. Im Gegenzug bitte ich darum, frühzeitig abzusagen. 
 
- ich werde derzeit die Runden noch nicht zentral absagen, da dazu die geltenden Bedingungen bekannt sein müssten. 
 
- als Blick in die Zukunft: auch die Einführung einer 2G-Regelung für den Indoor-Sport würde ich nicht für eine zentrale Absage nutzen, da ein Großteil der Spieler meinen Informationen nach geimpft ist. Ungeimpfte dürften dann auch mit Test nicht mehr spielen, den betroffenen Mannschaften steht es frei, den Kampf dann abzusagen. 
 
Die Saison wird jetzt wie befürchtet wieder enorm von außen durch die Lageentwicklung beeinflusst. Unser Vorteil ist, dass wir die freiwilligen Ligen gewählt haben, so dass niemand irgendwelche Nachteile zu befürchten hat. Der Nachteil ist, dass jetzt die Mithilfe aller erforderlich ist, da der Aufwand (durch Terminabsprachen etc.) natürlich etwas größer ist, als in einer regulären Saison. 
 
Von daher bedanke ich mich für euer Verständnis und Mitarbeit und hoffe, dass alle Beteiligten gesund durch den Winter kommen. Ich habe Verständnis für jeden, der in diesem Jahr nicht mehr spielen möchte, und hoffe, dass ein Treffen im Frühjahr wieder wesentlich entspannter und gefahrloser möglich ist.
 
Mit freundlichem Schachgruß
 
Daniel Mohr

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.