Damit es nicht in den Anträgen zum Jugendtag untergeht oder nicht richtig wahrgenommen wird:

Ich trete von meinem Amt als Jugendspielleiter zurück.

Schon in der abgelaufenden Saison war es mir nicht möglich, das Amt angemessen auszuüben, ohne die Tatkräftige Unterstützung durch Daniela und Michael hätten einige Turniere wohl gar nicht stattgefunden. Allerdings werde ich auch in Zukunft weder die Zeit noch die Kraft haben, den Spielbetrieb in der bisherigen Form aufrecht zu erhalten.

Um zu verhindern, dass es einen deutlichen Einschnitt gibt, habe ich frühzeitig den Antrag auf Aufspaltung der Posten gestellt. Die Arbeit muß einfach auf mehrere verteilt werden, alleine ist das überhaupt nicht mehr zu handhaben. Das liegt natürlich auch insbesondere an der geänderten Gesamtsituation: vor einigen Jahren war der Jugendspielleiter des Verbandes ein reiner Verwaltungsposten: es kamen Meldungen der Qualifikanten aus den Bezirken und die ließ man dann in den verschiedenen Turnieren spielen.
Heute stellt sich die Situation grundlegend anders da: ein Teil der Turniere sind offen (mehr Aufwand), in ALLEN anderen Turnieren werden nicht von allen Bezirken alle Qualifikationsplätze ausgenutzt (Bestimmung von Nachrückern -> mehr Aufwand), selbst in der U20-Liga muß man mittlerweile jede Mannschaft einzeln erstmal explizit fragen, ob sie denn überhaupt antreten will.

Sollte der Antrag angenommen werden, würde ich nochmals für ein Jahr den Jugendspielleiter Mannschaft übernehmen, um dann einen geeigneten Nachfolger aus der jüngeren Generation einzuarbeiten.

Ich möchte mich bei allen Unterstützern in den vergangenen Jahren sehr herzlich bedanken, insbesondere natürlich bei Kai, der im Rahmen des Mitteilungsblatts und der DWZ-Auswertung vieles für den Jugendbereich mit erledigt hat (und auch immer jeden unserer Fehler in den Ausschreibungen gefunden hat, bevor wir sie veröffentlicht haben), Michael und ganz besonders bei Daniela, die ja quasi  in dieser Saison schon Jugendspielleiter Einzel gewesen ist. Sie wäre aus meiner Sicht auch eine geeignete Kandidatin für das Amt, aber dies muß der Jugendtag entscheiden.

Daniel Mohr

Leider kann der Jugendtag am 7.Mai NICHT wie angekündigt im Haus Schneider in Schwerte stattfinden. Glücklicherweise hat die Schachjugend Schwerte 2010 uns ein anderes Lokal vermittelt, nämlich die Cafeteria des Hallenbades, Wittekindstr. 10 in Schwerte. Zudem wird der Beginn der Sitzung auf 13 Uhr vorverlegt. Die neue Einladung findet sich zusammen mit einem Antrag des Jugendvorstandes als Anhang unter dem Bericht.

Für das am Ostersamstag in Schalksmühle stattfindende NRW-Vorbereitungstraining der Altersklassen U16-U18 liegen folgende Anmeldungen vor:

Neslihan Karamik, Sarah Pieck

Janik Arens, Andreas Flicke, Valerian Giraud, Jonas Glatzel, Johannes Karthäuser, Björn Most, Martin Riederer, Lukas Schneider, Björn Wunderwaldt

Es sind noch drei Plätze frei. Weitere Infos, siehe Anlage.  

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok